Praktikumszeugnis & Zeugnisformulierungen

Ihr gutes Recht!

Je nachdem, wie lange Ihr Praktikum dauert, haben Sie Anspruch auf ein einfaches oder qualifiziertes Praktikumszeugnis. Das einfache Zeugnis enthält lediglich Angaben über die Vertragsparteien und die Tätigkeiten. Ihre Leistungen werden hingegen nicht beurteilt. Ein qualifiziertes Zeugnis enthält neben allgemeinen Angaben noch die Einschätzung und Beurteilung der Leistungen des Praktikanten. Nach dem Motto: "Wer offen für alles ist, ist nicht ganz dicht" gibt es sogenannte Codes oder Formulierungsstandards, über die Sie sich in verschiedenen Ratgebern informieren können. Generell ist der Arbeitgeber jedoch zu "Wahrheit" und "Wohlwollen" verpflichtet.

Einfaches Zeugnis

  • Überschrift "Zeugnis" (nicht Bescheinigung, Nachweis etc.)
  • Name und Sitz des Praktikumsgebers
  • Name, Geburtsdatum, -ort und Wohnsitz des Praktikanten
  • Name und Ort der Hochschule, Studienfächer
  • Zeitraum des Praktikums (Beginn, Ende, Teilzeit, Vollzeit)
  • Einsatzbereich (Abteilung, Dienststelle etc.)
  • Aufgabenbereich, Arbeiten
  • Grußformel
  • Ort, Datum, Unterschrift

Qualifiziertes Zeugnis

Das qualifizierte Praktikumszeugnis enthält alle Daten des einfachen Zeugnisses - plus:

  • Aufzählung der Aufgabenbereiche
  • Gesamtbewertung der Leistung
  • Beurteilung von Einzelleistungen
  • Bewertung von Kernkompetenzen wie Teamfähigkeit, Kreativität, Auffassungsgabe
  • Angaben über eventuell vereinbarte Fortsetzung der Zusammenarbeit

Das Zeugnis wird auf einem weißen Kopfbogen (dem offiziellen Briefbogen des Arbeitgebers) geschrieben.

Praktikumszeugnis - Formulierungen

" sehr gut "
Der Praktikant hat die ihm übertragenen Aufgaben stets zu unserer vollsten Zufriedenheit erledigt.
Wir waren mit seinen Leistungen immer außerordentlich zufrieden.
Sein Verhalten zu Vorgesetzten, Kollegen, Mitarbeitern und Kunden war stets vorbildlich.
Sein kollegiales Wesen sicherte ihm stets ein sehr gutes Verhältnis zu Vorgesetzten und Mitarbeitern.
 
" gut "
... stets zu unserer vollen Zufriedenheit erledigt.
... voll und ganz zufrieden.
... war vorbildlich.
... stets ein gutes Verhältnis zu Vorgesetzten und Mitarbeitern.
 
" befriedigend "
... zu unserer vollen Zufriedenheit erledigt.
... stets zu unserer Zufriedenheit erledigt.
Sein Verhalten zu Kollegen und Vorgesetzten war vorbildlich/war einwandfrei.
 
" ausreichend "
... zu unserer Zufriedenheit erledigt.
Mit seinen Leistungen waren wir zufrieden.
Sein Verhalten zu Vorgesetzten war vorbildlich.
Sein Verhalten zu Mitarbeitern war vorbildlich.
 
" mangelhaft "
... im Großen und Ganzen zu unserer Zufriedenheit erledigt.
Er hat unsere Erwartungen größtenteils erfüllt.
Sein persönliches Verhalten war insgesamt einwandfrei.
 
" ungenügend "
Der Praktikant bemühte sich, die ihm übertragenen Aufgaben zufriedenstellend zu erledigen.
Er hatte die Gelegenheit, die ihm übertragenen Aufgaben zu erledigen.
Sein persönliches Verhalten war einwandfrei.

Positives

  • anspruchsvolle Tätigkeitsbeschreibung
  • individuelle Formulierungen
  • kaum Standardfloskeln
  • Aussagen zur Teamfähigkeit
  • herzliche Schlussformel und gute Wünsche für die Zukunft

Negatives

  • Wichtige Aspekte der ausgeübten Tätigkeit werden weggelassen
  • viele Standardsätze
  • viele Passivformulierungen
  • Selbstverständliches wird hervorgehoben
  • persönliche Qualitäten, die mit der Tätigkeit nichts zu tun haben, werden besonders gelobt


Für registrierte Mitglieder stehen weitere Ratgeber, Vorlagen und Beispiele
zum Download bereit!
» Jetzt registrieren!