Praktikum im Bereich Kommunikationsdesign in Singapur

Im Rahmen des 5. Studiensemesters des Studiengangs Kommunikationsdesign habe ich mein Praktikum vom 01.04.2009 ÔÇô 30.09.09 in Singapur absolviert.

Zun├Ąchst stand f├╝r mich fest, dass ich das Praxissemester im Ausland absolvieren w├╝rde. Zun├Ąchst wollte ich in die USA, durch eine Brosch├╝re der Praktikumsvermittlung Praktika.de wurden auch andere L├Ąnder f├╝r mich interessant. Daher erfuhr ich, dass der Markt der New Media Technology in Asien sehr im Wachstum ist, daher habe ich mich unter Anderem in Singapur, einem multikulturellen Tigerstaat, beworben.

Alles ging sehr rasch nachdem ich meine Unterlagen und Arbeitsproben, bei denen ich ebenso Unterst├╝tzung von Praktika.de erfuhr, eingereicht habe. Nach einem telefonischen Interview ├╝ber den Messenger Skype bekam ich kurz darauf eine Zusage. Ich war ├╝bergl├╝cklich. Das ben├Âtigte Visum, bei dem mir Praktika.de behilflich war, habe ich schnell dank den richtig eingereichten Unterlagen bekommen.

Das Gastunternehmen war ein mittelst├Ąndisches, kleines, aber feines Unternehmen, und hat sich auf den Vertrieb von gro├čen Flachbildschirmen (LCDs) und vernetzten Medienplayern spezialisiert und bietet zus├Ątzlich digitale und dynamische  Inhalte mit ├╝berzeugenden visuellen Effekten an.

Dar├╝ber hinaus bietet das Unternehmen Digital-Signage-L├Âsungen, Display-L├Âsungen, Softwareberatung, Content Creation und Network Management / Vertrieb an. Dies ist eine ganze Bandbreite an Dienstleistungen, die es f├╝r den Klienten sehr bequem machte, weswegen es expandiert.

Meine Hauptaufgabe bestand darin, dynamische grafische Inhalte zu erstellen, diese mit Hilfe eines Content-Management-Systems, welches zusammen mit der Hardware dem Kunden angeboten wurde, zusammen zu f├╝gen, um diese dem Kunden bereit zu stellen oder zu Werbezwecken zu nutzen. Zudem waren wir auf 2 gro├čen Messen, der ÔÇ×Retail Solutions World Asia 2009ÔÇť und der CommunicAsia 2009ÔÇť, vertreten. Dort f├╝hrte ich den Interessenten unsere Hard und Software vor. Zus├Ątzlich erfuhr ich sehr viel ├╝ber kommende Technologien, was mir im Studium sicher sehr viel bringen wird. Interessant dabei war die Visitenkartenkultur der Asiaten.

Besonders die Erfahrung in der Konzeption von Projekten, sch├Ątzte ich im Praktikum. Ich bekam viel Verantwortung zugetragen. Leichte B├╝roarbeiten und Telefonate waren Anfangs schwierig, aber dann schnell machbar. Ebenso hatte ich die ein oder andere Herausforderung, was Design anbelangt, welche mir auf jeden Fall sehr viel Spa├č gemacht hat.

Die Arbeitszeiten waren von 9 - 18.30, mit einer Stunde Mittagspause, die wir meist zusammen im Foodcourt verbrachten.

Besonders die kurzen Zeitfenster erlaubten uns eine besonders zielgerichtete und ergebnisorientierte Arbeit, welche mir sicherlich auch in zuk├╝nftigen Projekten meines weiteren Studienverlaufs sowie meiner beruflichen Laufbahn zu Gute kommen wird.

An den Lebens- und Arbeitsalltag in Singapur habe ich mich schnell gew├Âhnt. Besonders die asiatische Mentalit├Ąt hat mir sehr zugesagt, so dass ich mich schnell in die Gesellschaft eingliedern konnte und mir definitiv vorstellen kann, noch einmal dort hin zu gehen. Das Leben dort ist zudem wesentlich g├╝nstiger, auch eine Wohnung findet man hier schnell. Ich lebte zur Untermiete bei einem Einheimischen, ├╝ber den ich wieder neue Kontakte gekn├╝pft habe.

Die interkulturelle Erfahrung ├Âffnete mir neben neuen Erkenntnissen auch neue Perspektiven, die mir sicherlich in meinem weiteren Berufsleben n├╝tzen werden.

Haben Sie auch Lust auf ein Praktikum in Singapur?