AGB für Bewerber

Allgemeine Geschäftsbedingungen zur Nutzung der Leistungen von praktika.de durch Bewerber

§ 1 Geltungsbereich

  1. Für Verträge zwischen Bewerbern und der PRAKTIKA GmbH (nachfolgend PRAKTIKA genannt) gelten nachfolgende AGB, die vom Bewerber mit der Bestätigung der Kenntnisnahme anerkannt werden. Als Bewerber gelten diejenigen Nutzer, die praktika.de nicht gewerblich nutzen. Die AGB gelten mit Bestätigung der Kenntnisnahme durch den Kunden als anerkannt. Die Bestätigung erfolgt durch Anklicken der Checkbox (Kontrollkästchen) und Absenden des Online-Formulars. Der Bestellvorgang kann nur abgeschlossen werden, wenn die Checkbox aktiviert wurde.
  2. Diese AGB werden durch spezifische AGB ergänzt oder modifiziert, die bei den jeweiligen Produkten oder Leistungen zur Geltung kommen und auf die jeweils verwiesen wird.

§ 2 Zustandekommen von Verträgen

Der Vertrag kommt mit Annahme des von PRAKTIKA an den Kunden gerichteten Angebotes zustande. Die Annahme durch den Kunden erfolgt durch Betätigung des Bestell-Buttons.

§ 3 Widerrufsrecht

  1. Bewerber haben das Recht zum Widerruf ihrer auf den Abschluss des Vertrages gerichteten Willenserklärung. Der Widerruf muss innerhalb von zwei Wochen nach Erhalt dieser Belehrung und Erfüllung der Informationspflichten gemäß § 312 c Abs. 2 BGB erfolgen. Um die Frist zu wahren, genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail). Die Angabe von Gründen ist nicht notwendig. Der Widerruf ist zu richten an PRAKTIKA GmbH, Peterstraße 28, 04109 Leipzig.
  2. Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Kann der Bewerber PRAKTIKA die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen er PRAKTIKA insoweit ggf. Wertersatz leisten.
  3. Besonderer Hinweis: Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn PRAKTIKA mit der Ausführung der Dienstleistung (z.B. der Veröffentlichung Ihres Stellengesuchs) mit der ausdrücklichen Zustimmung des Bewerbers vor Ende der Widerrufsfrist begonnen hat oder der Bewerber diese selbst veranlasst hat.
  4. Dieses Widerrufsrecht besteht nicht bei Leistungen, die online (z.B. Software zum Download) übermittelt worden sind.

§ 4 Zahlung, Fälligkeit

  1. Für die Leistungen von PRAKTIKA zahlt der Kunde, sofern nichts anderes vereinbart wurde, die ausgewiesene Vergütung. Alle Preise verstehen sich inkl. der jeweils geltenden gesetzlichen Umsatzsteuer.
  2. Der Rechnungsbetrag ist ohne Abzüge sofort fällig und innerhalb von 7 Tagen zu leisten.
  3. Verzugseintritt und Höhe der Verzugszinsen richten sich nach den gesetzlichen Vorschriften. PRAKTIKA weist darauf hin, dass der Kunde spätestens dann in Verzug gerät, wenn er nicht innerhalb von 30 Tagen nach Fälligkeit und Zugang einer Rechnung oder einer gleichwertigen Zahlungsaufforderung leistet.

§ 5 Zahlungsmodalitäten

Folgende Zahlungsmittel stehen dem Nutzer zur Verfügung: Kreditkarte (Visa, Mastercard, AMEX), elektronischesLastschriftverfahren, Rechnung, paypal.com.
Die jeweiligen Bestimmungen zu den einzelnen Zahlungsmitteln finden Sie an entsprechender Stelle.

§ 6 Datenschutz

  1. Die Vertragsparteien verpflichten sich, alle Informationen und Daten, die sie vom Vertragspartner im Zusammenhang mit der Durchführung des Vertrages erhalten, insbesondere Unternehmensdaten, vertraulich zu behandeln und Dritten nicht zugänglich zu machen. Diese Verpflichtung erstreckt sich auch über die Beendigung des Vertrages hinaus.
  2. Weitere Datenschutzbestimmungen sind unter "Datenschutz" auf praktika.de einzusehen.

§ 7 Kündigungsfristen 

  1. Verträge können von beiden Parteien mit einer Frist von vier Wochen gekündigt werden, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde; das Recht zur fristlosen Kündigung bleibt unberührt.
  2. PRAKTIKA ist insbesondere zur fristlosen Kündigung berechtigt, wenn der Kunde
    1. seinen bei Vertragsschluss angegebenen Wohnsitz ändert und er PRAKTIKA nicht innerhalb von 14 Tagen unaufgefordert seine neue Anschrift mitteilt,
    2. er mit der Zahlung der Entgelte mit einem Betrag in Höhe von mindestens zwei monatlichen Grundentgelten in Verzug gerät oder
    3. er schuldhaft gegen die Nutzungsbedingungen und AGB verstößt.
  3. Bei einer Kündigung aus wichtigem Grund ist PRAKTIKA berechtigt, den Account des Kunden zu sperren.

§ 8 Haftungsbeschränkung

Die Haftung ist der Höhe nach beschränkt auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden es sei denn, der Schaden wurde vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht oder es werden Schäden wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers und der Gesundheit geltend gemacht.

§ 9 Schlussbestimmung

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

Stand: 30.10.2003